Gottesdienst

Wochengebet

05.04. - 12.04.2020

Gott

 

Gerade in diesen Tagen

Wünsche ich mir etwas von Dir zu hören

Ein Klang, ein Wort oder eine SMS

Mit einem Wort an mich

 

Ein Wort der Klarheit, damit ich durchblicke

Ein Wort des Trostes, damit ich durchhalte

Ein Wort der Hoffnung, damit ich Mut fasse

 

Herr schicke mir ein Zeichen

Auf welchem Weg auch immer

Komm zu mir im Traum

Komm zu mir in der Erleuchtung

Komm zu mir durch einen Anruf

Komm zu mir durch eine Text-Message

Wie auch immer

 

Und ich danke Dir

Danke Dir bis hierher

Danke Dir, dass Du mich trägst

Danke Dir, dass Du die meinen beschirmst

Danke Dir, dass so viele besonnen sind in diesen Tagen

Hör nicht auf damit.

 

Trage mich und alle anderen weiter durch diese üble Zeit

Gib und Kraft und Mut nach vorne zu blicken

Und kreativ und positiv Leben in den Vordergrund zu stellen

Für mich, für andere, für alle

 

Schenk uns und der Welt deinen Segen in dieser Zeit

Amen

(Pfarrer Naumann)

Wochengebet

29.03. - 04.04.2020

„Schaffe mir Recht“ ist die Übersetzung des Sonntags Judica.

Aber wie ist das mit unserem Recht in diesen Tagen?

Eigentlich wäre Frauenhilfssonntag gewesen; eigentlich wäre Einführung unseres ersten gemeinsamen Presbyteriums gewesen; eigentlich wollten wir einen ökumenischen Kreuzweg beten; eigentlich wären Kita, Schule, Uni, Arbeit, Feste sowie der

Besuch von Gottesdiensten und Konzerten und vieles mehr.

 

„Schaffe mir Recht“, so klagen wir Gott unsere Sorge um die Gesundheit aller Menschen dieser Welt, aber insbesondere die unserer Familien, Freunden und Nachbarn.

„Schaffe mir Recht“, so klagen wir die Sorge darum, wie und

wann es in der Schule und an der Universität weitergeht.

Was ist mit Prüfungen?

„Schaffe mir Recht“, so haben wir Sorge darum, wie das Auskommen vieler ist. Was wird aus den Arbeitsplätzen,

den kleinen und großen Betrieben?

„Schaffe mir Recht“, ist die Frage, wie lange die angespannte Situation bleiben wird, welche Folgen auf uns zukommen.

Die Welt, auch in unserer Stadt und Gemeinde wird nicht mehr

so sein wie vorher.

 

Wir empfinden eine gewisse Ohnmacht und Hilflosigkeit.

Darum bitten wir Gott mit Versen nach Psalm 43, erst mit Worten

der Klage und Sorge, dann doch voller Hoffnung und Vertrauen:

 

„Schaffe mir Recht und rette mich!

Warum muss ich so traurig durchs Leben gehen?

Was bist du so bedrückt, meine Seele? Warum bist du so aufgewühlt? Halte doch Ausschau nach Gott!

Denn gewiss werde ich ihm noch danken,

dass er meines Angesichts Hilfe und mein Gott ist.“

(Pfarrerr Grimm)

Wochengebet

22.-29. März 2020

Jesus, Sohn Gottes,

wir sind so unsicher und spüren, wie die Angst nach uns greift:

Wie eine Krankheit unser ganzes Leben verändern kann!

So etwas haben wir uns gar nicht vorstellen können.

Wir, die wir Freiheit gewohnt sind,

wir, die wir gehen können, wohin wir wollen,

und handeln können in großer Freiheit.

Unser Alltag ist auf den Kopf gestellt,

und viele Fragen und Sorgen treiben uns um.

 

Jesus, Sohn Gottes, wir klagen dir unser Leid.

Du siehst, was uns im Herzen bewegt, und verstehst es,

weil du selbst Leid, Sorgen und Ängste kennst.

Wir bitten dich:

Stärke uns! Gib uns Kraft und Halt!

Mach uns mutig, die Herausforderungen anzunehmen,

und schenke uns, dass wir nicht nur auf uns selbst schauen,

sondern füreinander da sind und uns verbunden wissen

in Gebet und Nächstenliebe mit allen deinen Menschen.

Du hörst uns gewiss. Amen.

 

 

 

Jesus Christus spricht: In der Welt habt ihr Angst,

aber seid getrost: Ich habe die Welt überwunden!

(Johannes 16,33)

 

(Pfarrerin Rylke-Voigt)

 

Gebet am Abend

Wir wollen gemeinsam mit Ihnen beten. 

Jeden Abend um 19 Uhr. 

 

 

 

 

 

 

 

 

digitale Andachten

Leider dürfen bis nach den Osterferien keine Gottesdienste (auch an den Feiertagen) in unseren Kirchen der Ev. Epiphanias-Kirchengemeinde stattfinden. 

Wir wollen Ihnen aber hier die Möglichkeit geben, kurze Andachten und Impulse zu bekommen.

Ab Freitag, 20.03.2020, geht es hier los. Jeden Freitag ein neuer Impuls. 

An den Feiertagen gibt es extra Andachten. 

 

Wir bedauern die Situation sehr un hoffen Ihnen so entgegenkommen zu können. 

 

Bis dahin Gottes Segen und bleiben Sie gesund.

Gottesdienst

Sonntags findet der Gottesdienst in der Paul-Gerhardt-Kirche um 10 Uhr statt. 
Um 11:30 Uhr ist sonntags der Kindergottesdienst.

Alle gesonderten Gottesdienste entnehmen sie dem Flyer, dem Schaukasten oder dem Gemeindebrief. 

Altpapiersammlung - Termine 2020

06. Juni 2020

29. August 2020

14. November 2020