August 2022

Monatsgebet

August 2022

Ich entdecke ein Gebet des Kirchenvaters Hieronymus.


Auch wir Christen wünschen uns Frieden,
ja, wir bitten darum.
Aber um den Frieden Christi,
um den wahren Frieden.
Wir flehen um einen Frieden ohne Feindseligkeit,
um einen Frieden,
der nicht schon den Keim eines neuen Krieges in sich trägt.
Um einen Frieden,
der den Gegner nicht erniedrigt,
sondern in Freundschaft vereinigt.
(Hieronymus)


Als ich das las, begann ich spontan ein Lied von Manfred Siebald zu singen. Ein 
Wunsch für sie, die dies nun lesen oder mitsingen.


Friede, Friede, Friede sei mit dir. Friede, Friede, Friede sei mit dir.
Nicht jenes Warten, wenn die Waffen schweigen, wenn sich noch 
Furcht mit Hass die Waage hält, wenn sich Verlierer vor den Siegern 
beugen: nicht der Friede dieser Welt.


Friede, Friede, Friede sei mit dir. Friede, Friede, Friede sei mit dir.
Nicht jene Stille, die den Tod verkündet, da wo es früher einmal 
Leben gab, wo man kein Wort und keine Tat mehr findet: nicht die 
Stille überm Grab.


Friede, Friede, Friede sei mit dir. Friede, Friede, Friede sei mit dir.
Der tiefe Friede, den wir nicht verstehen, der wie ein Strom in unser 
Leben fließt, der Wunden heilen kann, die wir nicht sehen, weil es 
Gottes Friede ist.


Friede, Friede, Friede sei mit dir. Friede, Friede, Friede sei mit dir.
Der Friede Gottes will in dir beginnen, du brauchst nicht lange, bis 
du es entdeckst: was Gott in dich hineinlegt, bleibt nicht innen, 
Friede, der nach außen wächst:


Friede, Friede, Friede sei mit dir. Friede, Friede, Friede sei mit dir.

(Diakon Awiszio) 

Monatsgebete

Das Monatsgebet finden Sie am Ende jeden Monats im jeweiligen Reiter.